Wussten Sie eigentlich...


  ...dass ein steiler Abstieg der Ölförderung erwartet wird ?

(22.10.2007)  Die weltweite Ölproduktion hat im Jahr 2006 ihren Höhepunkt (Peak) überschritten und fällt jetzt mit einigen Prozentpunkten pro Jahr zurück.
mehr  >>


...dass das Bankhaus Sarasin & Cie. AG in seiner nunmehr fünften Studie zur Solarindustrie festgestellt hat: „Solarenergie ist in zehn Jahren günstiger als konventionelle Energie“ ? 
mehr  >>


...dass der E.ON-Chef Wulf Bernotat privat schon "erneuerbar" ist ?

(15.09.2007)  In einem "Bild"-Interview enthüllte der E.on-Chef Wulf Bernotat eine kleine Sensation.
mehr  >>


...dass PV-Anlagen 150 Jahre lang funktionieren können ?

(03.09.2007)  Ein häufig gehörter Einwand gegen Solarstrommodule heißt seit 20 Jahren: Zur Produktion von Modulen werde mehr Energie verbraucht als sie selbst je produzieren werden.
mehr  >>


...dass Verbraucher mit dem EEG mehr einsparen als es kostet ?

(03.08.2007)  Schon heute sparen die Verbraucher mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz deutlich mehr Geld ein, als sie für das Förderinstrument zahlen.
mehr >>


...dass Schweden bis 2020 (!) zum umweltfreundlichsten Land der Erde werden will ?

Die Regierung plant, die Energieversorgung komplett auf Erneuerbare Energie umzustellen…
mehr >>


...dass Solarenergie zukünftig auch nachts erhalten bleibt ?

Das DLR nimmt erstmals Energiespeicher für solar erzeugten Dampf bei Temperaturen von mehr als 200 Grad Celsius in Betrieb.
mehr >>


...dass laut Klaus Töpfer "Klimaschutz eine Chance für die Wirtschaft" ist ?

(21.03.2007)  Klimaschutz ist ein "Wirtschaftsförderungsprogramm" sagt Klaus Töpfer, Ex-Chef der UN-Umwelt- behörde, in einem Interview mit dem "Kurier am Sonntag". 
mehr  >>


...dass Deutschland Atomstrom exportiert ?

(01.03.2007)  Die Atomfreunde behaupten immer, Deutschland müsse französischen Atomstrom importieren, wenn wir unsere AKWs abschalten.
mehr  >>


...dass US-Banken bei Kraftwerksfinanzierungen neuerdings die Kreditauflagen an die Höhe der zu erwartenden CO2-Emissionen knüpfen ?

(12.02.2008)  Freilich geht es den US-Bankern nicht unbedingt um das Weltklima, sondern vorrangig um das zu bewertende Kreditrisiko. Die Banker ziehen hiermit, wenngleich aus einer ganz anderen Sichtweise, den vollkommen richtigen Schluss: Saubere Kraftwerke haben Zukunft (=weniger Risiko), ganz anders als veraltetete, auf fossilen Energieträgern basierende Kraftwerkstechnologien.   
mehr >>



<< zurück


Drucken Seite drucken